Das Kinderhaus Arche Noah

Das Kinderhaus Arche Noah, die Kindertagesstätte unserer Gemeinde, „ankert“ etwa 500 Meter von der Kirche entfernt. Hier spielen, singen, toben, beten, essen und trinken 70 Kinder im Alter von 2 Jahren bis zum Schuleintritt in 5 altersgemischten Gruppen. Die „Besatzung“ ist montags bis freitags von 7.00 bis 17.00 Uhr „an Deck“.

Unsere Kirchgemeinde übernahm die Einrichtung im September 1995 in freie Trägerschaft.

Am 11.September 2020 feierten wir im Kinderhaus Geburtstag!

Das kommt öfters vor- Kinder und Erzieherinnen haben Geburtstag und manchmal werden auch Eltern an ihrem Geburtstag besungen. Aber dieser Geburtstag ist ein wirklich besonderer- unser Kinderhaus besteht seit 25 Jahren!

Dankbar blicken wir auf diese Zeit zurück und erinnern uns an die herausfordernden Anfänge und an all die Menschen, die es ermöglicht haben, dass die Gründung eines Gemeindekindergartens gelingen konnte! Viele engagierte Gemeindemitglieder haben den Beginn begleitet und den Aufbau, Umbau, das Wachsen und die Veränderungen finanziell, mit ihrer Mitarbeit und in Gebeten unterstützt, sowie interessiert verfolgt. Ein besonderer Dank geht an unseren verstorbenen Pfarrer Bautz, der mit großer Geduld immer wieder Bittbriefe schrieb und Ablehnungen großzügig übersah und weiter machte.

Drei lange Jahre wurde um den Gemeindekindergarten, unser Kinderhaus „Arche Noah“ gerungen, bis es am 11. September 1995 starten durfte.

 Ein „großes Gut“ unseres Hauses ist die Beständigkeit unserer Leiterin Bianka Schneider, die seit dem Beginn dabei ist und 1996 das Steuer der Arche  übernahm. An ihrer Seite arbeiten 10 Erzieherinnen und 1 in Ausbildung, die zum Teil mit gestartet sind und über Jahre hinweg mit ihrer Persönlichkeit das Haus geprägt haben. Diese Kontinuität spüren und erleben unsere Kinderhausfamilien.

Besonders dankbar sind wir, dass wir als Gemeindekindergarten Bestand haben und noch gewünscht sind, sowie der intensive Bezug zur Gemeinde da ist. Damit sind wir mit dem Christlichen Kinderhaus in Kleinzschachwitz, welches ebenso zur Pfarrei gehört, noch die einzigen pfarrlichen Kinderhäuser in Dresden. Alle anderen katholischen Kindergärten sind in der Trägerschaft der Caritas.

Es gibt viele Gründe zum Dankbarsein und Feiern - und so begann der Geburtstag gleich am Morgen mit einem kleinen Konzert im Garten, den uns unsere „Musikereltern“ schenkten. Eingeladen waren die Eltern, die bei einer Tasse Kaffee, Kuchen oder Schnittchen interessiert in den Chroniken des Kinderhauses blätterten und die Begegnungen mit anderen Eltern gerne als Anlass zum Gespräch und zum Austausch nahmen.

Für alle Kinder und Erzieherinnen gab es danach den großen gemeinsamen Geburtstagskreis mit Herrn Pfarrer Gerke, Schwester Dolores und Joshua Böhme. Wir sangen und beteten, fünf Fünfjährige, die jeweils fünfmal den Jahreskreis umrundeten, gaben uns ein Gefühl, wie lang 25 Jahre sind. Wunderschöne Blumen schmückten den Geburtstagstisch und in der Mitte stand eine leckere Torte in Form einer Arche mit vielen kleinen Pätzchentieren, welche zum Festtagsschmaus vernascht wurden.

Pfarrer Gerke segnete, zur Freude der Kinder mit reichlich Weihwasser, das Kinderhaus und uns alle!

So hoffen wir, bleiben wir auch in den nächsten Jahren von Gottes gutem Segen begleitet!

Was für ein schönes Fest!

Eva Maria Auerbach

Das Kinderhaus: Rundum gesund

Sprechen wir Eltern untereinander über das Kinderhaus, vergleichen wir es oft mit einer Oase, einem gesunden, lebensspendenden Ort. Doch wird das auch von außen so gesehen? 

Nach 23 Jahren „Kinderhaus Arche Noah“ war es der Leiterin, Bianka Schneider, wichtig zu schauen was insgesamt erreicht wurde und wo weiteres Potential aufzuspüren sein könnte. Das Kinderhausteam entschloss sich deshalb an der Zertifizierung für den Gesunden Kindergarten der Sächsischen Landesvereinigung für Gesundheitsförderung e.V. teilzunehmen. Mit großem Erfolg! 

Im Rahmen eines Audits schnupperten die Teilnehmenden während einer Haus- und Gartenführung in einen alltäglichen Kinderhaustag hinein. Die Ruhe und Konzentration in den Gruppen empfanden die Auditoren dabei als besonders beeindruckend. Ebenso wurden die aus natürlichen Materialien (vorwiegend Holz) gefertigten Möbel und Spielzeuge der Montessori-Pädagogik als gesundheitsfördernd hervorgehoben. Auch der Verzicht auf Süßigkeiten im Haus fand viel Anerkennung. 

Im gemeinsamen Gespräch war es den Auditoren wichtig nach der Atmosphäre innerhalb des Kinderhausteams zu fragen. Schnell wurde deutlich, dass die Erzieherinnen ein überaus zugewandtes, freundliches und respektvolles Miteinander pflegen. Diesem Fundament ist es zu verdanken, dass in familiärer Atmosphäre jedes Kind in seinem Tempo entfalten kann, was in es hinein gelegt ist. 

Mit dem Zertifikat „Gesunde KiTa“ wurde dem Kinderhaus von öffentlicher Stelle zugesagt, was wir Eltern jeden Tag erleben: das Kinderhaus ist ein Ort der Gesundheit. Nicht nur weil die Erzieherinnen unsere Kinder täglich mit Lebensfreude umgeben, sondern auch, weil sie dabei die Schönheit und den Auftrag zur Bewahrung der Schöpfung ebenso achten wie die Ruhe, die Kindern nötig ist um innerlich wachsen und in die Welt hinaus lauschen zu können. 

Auf dem Kinderhaus liegt Gottes Segen. So spürbar gegenwärtig wie der Schwarm Kinder, der zur Überreichung des Zertifikats fröhlich nach draußen geeilt kam.

Alexandra Grüttner-Wilke

Kinderhaus Arche Noah
Anton-Graff-Str. 8
01309 Dresden

Tel.:   0351/44 16 110
E-Mail: kinderhaus-arche-noah(at)online.de

Leiterin: Bianka Schneider