Wettbewerb „Siegel und Logo“ Pfarrei „St. Elisabeth Dresden“

Herzliche Einladung zur Teilnahme am Gestaltungswettbewerb für Logo und Siegel an alle Gemeindemitglieder!

Ausschreibungsbedingen

Einleitung

Siegel und Logo sollen in Formsprache und Gestaltung weitgehend identisch sein und an das Patrozinium „Heilige Elisabeth von Thüringen“ anknüpfen.

Das Siegel muss der Siegelordnung des Bistums entsprechen. Das Logo soll in kleinen und großen Ausprägungen einen Wiedererkennungswert für unsere zukünftige Pfarrei bieten.

Die folgende Elemente können helfen, auf die Patronin hinzuweisen

1. Hand/Hände als Geste der Offenheit und des Gebens

2. Rose/Rosen und/oder Brot/Brote als Erkennungssymbole der Hl. Elisabeth

3. Kreuz als christliches Symbol

Die eingereichten Vorschläge müssen nicht perfekt sein. Es geht in diesem Wettbewerb darum, eine Gestaltungsidee auszuwählen. Nach der Auswahl erfolgt eine professionelle grafische Schlussbearbeitung für Logo und Siegel.

Anforderungen an das Siegel

Das Siegel muss der Siegelordnung1 des Bistums Dresden Meißen in der aktuellen Fassung entsprechen. Daraus ergibt sich beispielsweise, dass das Siegel kreisrund (Ein ovale oder spitzovale Form sind möglich. Details sind der Siegelordnung (Linkzu entnehmen.) mit einem Durchmesser von 35 mm sein soll.

Das Siegel muss den Schriftzug „Röm.-Kath. Pfarrei St. Elisabeth Dresden Siegel“ enthalten. Darüber hinaus soll eine Beziehung zum Siegelnden (also der Pfarrei) bestehen. Eine Erkennbarkeit der Patronin Elisabeth von Thüringen bzw. ihrer Wesensmerkmale und dem Ort Dresden sind wünschenswert.

Anforderungen an das Logo

Das Logo soll eine eindeutige Ähnlichkeit mit dem Siegel aufweisen. Aufgrund anderer Nutzungsanforderungen wird es nicht identisch sein. Folgende Nutzungsfälle sind zu beachten:

1. Das Logo wird den Briefkopf aller Schreiben der Pfarrei zieren.

2. Das Logo wird Gestaltungselement auf der Webseite der Pfarrei und des Pfarreiblattes (alias Pfarreibrief, alias Gemeindeblatt).

3. Zur Wiedererkennung der Pfarrei wird das Logo Schilder, Plakate, Faltblätter und sonstige Druckwerke zieren.

Aus den unterschiedlichen Anwendungsfällen ergeben sich folgende Hinweise:

1. Das Logo sollte mehrfarbig sein. Die Anzahl der Farben sollte 3 oder 4 nicht übersteigen.

2. Das Logo soll eine reduzierte Formsprache haben, so dass eine ausreichend Wiedererkennbarkeit bei allen Größen von einem bis ca. 50 cm gewährleistet ist.

Zeitschiene

Der Wettbewerb läuft vom 1. Advent (01.12.2019) bis zum Aschermittwoch (26.02.2020). Die Vorschläge können in den Pfarrbüros der drei bisherigen Pfarreien eingereicht werden, entweder schriftlich oder in elektronischer Form. Bis Ostern 2020 wählen die drei Pfarrgemeinderäte der zukünftigen Pfarrei den Siegerentwurf.

Schlussbestimmungen

Mit der Einreichung überträgt der Einreicher/die Einreicherin alle notwendigen Rechte an die Pfarrei, um Siegel und Logo in Gegenwart und Zukunft unbeschränkt zu nutzen, weiter zu entwickeln und zu überarbeiten. Bis zur Gründung der Pfarrei am 7.6.2020 liegen alle Rechte beim leitenden Pfarrer der Verantwortungsgemeinschaft Dresden-Südost.