Pfarrer Gottfried Swoboda

Pfarrer Gottfried Swoboda

* 23.09.1943 in Zittau
+ 27.10.2001 in Dresden

Es war ihm schwer gefallen, 1995 seine Tätigkeit als Chefredakteur beim "Tag des Herrn" zu beenden und die Pfarrei Herz-Jesu zu übernehmen. Aber schon nach kurzer Zeit hatte er in der Gemeinde Fuß gefasst und war ein gefragter Seelsorger. Ein oftmals versteckter Humor kam bei Gemeindefesten oder auch in seinen Büttenpredigten zum Vorschein. Besondere Aufmerksamkeit widmete er seiner großen Schar von Ministranten, die er für den Dienst am Altar regelrecht begeistern konnte. Auch er musste sich mit Baufragen befassen. Aus belüftungstechnischen Gründen war es notwendig geworden, die eingezogenen Wände im Kirchenschiff zu entfernen, um damit die beiden Querschiffe wieder freizulegen. Durch diese Baumaßnahmen war eine umfassende Renovierung der Kirche notwendig geworden, die unzureichende Beleuchtungsanlage wurde völlig erneuert sowie eine der großen Kirche angepasste Heizungsanlage installiert.
Viel zu früh verstarb Pfr. Swoboda 2001 auf Grund einer schweren Erkrankung. Er wurde auf dem Äußeren Katholischen Friedhof an der Bremer Straße beigesetzt.

Der Tag des Herrn würdigte seinen ehemaligen Chefredakteur in der Nr. 44 des Jahres 2001.