Pfarrer Eberhard Prause

Pfarrer Eberhard Prause

* 14.07.1938 in Leobschütz

Er trat 1987 die schwierige Nachfolge von Pfr. Luckhaupt an, um den die Gemeinde sehr trauerte. Durch seine konsequente Haltung gegenüber den damaligen DDR-Machthabern erkannte die Gemeinde sehr schnell, dass sie sich auf sein Wort stützen konnte. Die großen politischen und kirchlichen Veränderungen des Jahres 1989 fielen in seine Amtszeit in der Herz-Jesu-Gemeinde. Zwei große Anschaffungen halten die Erinnerung an Pfr. Prause in der Gemeinde wach: der große Kronleuchter über dem Altar, der ein Geschenk seiner Verwandten zu seinem Silbernen Priesterjubiläum ist und dessen Schmuckelemente denen im Gitter der Eingangshalle angepasst sind, sowie das volle Geläut mit 4 Bronzeglocken im Turm der Herz-Jesu-Kirche. Es ist das 3. Geläut, nachdem jeweils 3 Glocken von 1906 und von 1929 in den beiden Weltkriegen abgeliefert werden mussten. Einen Gemeindebrief der Pfarrei herauszugeben, war eine glückliche Idee von Pfr. Prause, die auch heute noch geschätzt wird.
Msgr. Prause war von 1991 - 2012 Sendegebietsbeauftragter für den MDR und Beauftragter für den Privatrundfunk.